Darmstädter Echo , 26. November

Fusion von TSG 46 und Grün-Weiß vollzogen
(berg). Die Fusion der Schachabteilungen TSG 1846 Darmstadt und Grün-Weiß Darmstadt zu einem eigenständigen Schachverein ist vollzogen.
Das Kind, das am 1. April 1994 den Spielbetrieb aufnehmen will, bekam zugleich einen Namen: „Schachforum Darmstadt". Der neue Verein hofft,
die bisherigen Mannschaften der beiden Schachabteilungen und ihre Klassenzugehörigkeiten übernehmen zu können.
Die erste Mannschaft wäre dann, wenn Grün-Weiß in der Klasse verbleibt, in der Landesliga start-berechtigt.
Auf der Gründungsversammlung im Bessunger Forstmeisterhaus, bei der die ersten 33 Mitglieder registriert wurden,
umriß Versammlungsleiter Heinz-Friedrich Cors die Ziele: Kurz- oder mittelfristig soll der Aufstieg in die Hessenliga erreicht werden.
Breitensportlich wird eine hohe Präsenz auch in den unteren Klassen angestrebt.
Zwei weitere Aspekte wurden hervorgehoben: Verstärkte Jugendarbeit und Pflege der Städtepartnerschaften.
Erster Vorsitzender des Schachforums Darmstadt ist Wolfgang Meden, zugleich Vorsitzender des Starkenburger Verbandes.
Die weiteren Vorstandsmitglieder: Dr. Volker Neitzert (2. Vorsitzender), Dr. Michael Tischendorf (Kassierer), Holger Bergmann
(Schriftführer), Christoph Klamp (Sportlicher Leiter), Klaus Boxberger (Material), Dirk Wasserthal (Jugend) und Heinz-Friedrich Cors (Beisitzer).
 
 
Merck
 
 
chemlab
 
niggemann
 
Topverein