16.06.2017 Schachfreizeit 2. Tag

Eine motivierte Truppe startete um 7 Uhr zu einer Joggingrunde, während ich zum Bäcker giing, Brötchen holen, andere das Frühstück vorbereiteten oder ein bisschen am 1500-Teile-Puzzle weiter machten, das im Gruppenraum zum allgemeinen puzzeln bereit liegt.

Nach dem Frühstück war dann erst mal 1 Stunde Schachtraining. In der anschließenden Freizeit am Vormittag wurde vor allem Munchkin und Bang gespielt, zumal es hier am Morgen nach kurzem heftigen Regen am Vormittag erfrischend kühl war.

Nudeln mit Bolognese und/oder Tomatensoße und Salat fanden mittags sehr guten Anklang.

Gut gestärkt gab es 2 alternative Angebote. 5 Jungs begaben sich mit Lars auf Schatzsuche nach Jugenheim, während 6 andere eine Stadtrallye durch Seeheim machten.

Die Ü14jährigen gingen inzwischen mit Marian und Mona einkaufen. Während die einen dann den Inhalt der Schatzkiste genossen, wurde die Stadtrallyegruppe mit fischen Erdbeeren belohnt, bevor es Kuchen für alle gab. Den hatte heute morgen Martin zubereitet.

Im Moment ist Freizeit bei Munchkin, Puzzle und auf dem Gartenschachfeld, auf dem gerade allerlei lebendige Figuren darauf warten gezogen zu werden.

Auf dem weiteren Plan des Nachmittags steht ein Spaßturnier mit lustigen Aufgaben. Und nach dem Abendessen wollen wir ein Lagerfeuer anmachen. Vielleicht gibt es dort auch die ein oder andere Werwolfrunde.

 
 
Merck
 
 
chemlab
 
niggemann
 
Topverein