20.04.2019 ZL Abschlussbericht

Das ZL ist vorbei und alle sind daheim angekommen - Zeit, um die letzten Tage noch Revue passieren zu lassen:

Bad Homburg ist eine wunderschöne Stadt mit tollen Grünanlagen. Die Jugendherberge ist genau neben dem Schlosspark, besser ist es kaum möglich. Das Essen war super und die Organisation toll, großes Lob an dieser Stelle an die Teamer*innen der hsj. Morgens hat die Zeit bis die ersten fertig waren gereicht, um wenigstens einen kleinen Spaziergang genau an die Kurparkgrenze und zurück machen zu können, dann waren die ersten immer schon fertig. Die restlichen Tage waren voll gefüllt mit lauter Freizeitaktivitäten: Minigolf, Bowlen, Schwimmen, Tischtennis- und Fussballturnieren. Bei letzteren muss ich erwähnen, dass zwar die U12 mit 5:3 gegen die Teamer*innen gewonnen haben, aber die ältere Mannschaft 1:2 den Teamer*innen unterlegen waren, was ganz sicher nicht an Marwin als Schiri und mir als Zeitstopper gelegen hat (wobei das eine oder andere Foul möglicherweise zu wenig geahndet wurde). Für die sonstige Freizeit gab es Dutzende Spiele jeglicher Art, wobei vor allem bei unseren Teilnehmern ein wenig zu viel Zeit am Handy verbracht wurde - ich habe sie zeitweise bei mir zur Sicherheit eingelagert ;)

In Retrospektive gingen viele halbe Punkte an zähen Stellungen verloren, in denen einfach die Erfahrung von Jahre älteren Gegnern den Ausschlag gegeben hat (auch wenn Michaels Sieg in der letzten Runde gerade gezeigt hat, dass er hier die Oberhand hatte). Ich bin größtenteils sehr zufrieden, vor allem erwarte ich keine Expertise in beispielsweise Turm gegen Springer und Läufer im Endspiel. Ganz besonders loben möchte ich Friedi, die fantastisch gespielt und damit Hessenmeisterin wurde, genauso wie Jonas, der alle Erwartungen (mit teils ein wenig Glück) übertroffen hat und Marwin, der zwar nicht so viele Punkte bekommen hat wie vielleicht erhofft, aber der sich als sehr fairer Spieler gezeigt hat!

Das Highlight schlechthin war Chess-Total, für mich als jemanden, der zu alt mit Schach angefangen hat um jemals selbst auf dem ZL gewesen zu sein, etwas sehr spannendes. Teams aus 4 spielen Tandem, Räuberschach und Blitz, jede Disziplin gibt einen Punkt. Anne kam extra vorbei, um mit Friederike, Mai Linh und Vicky zu spielen. Ich habe ehrlich gesagt nicht viel von ihnen mitbekommen, ich habe mit Julian, Jonas und Marwin zusammengespielt und eigenhändig dafür gesorgt, dass wir viele Brettnummern weiter hinten spielten: Matt in 1 übersehen, Endspiele Remis abgegeben und insbesondere eine schreckliche Leistung in Räuberschach abgelegt. Das schlimmste daran war, dass das Endspiel gegen Dominik war - wie soll er mich jetzt je als Trainer wieder erst nehmen? Genauso unterlag ich im Blitz Michael.

Ich habe mich gut amüsiert, was nicht zuletzt an der Bestrafung von den Teamer*innen lag, als sie am Abschlussabend gegen die Teilnehmer*innen 1:4 im Wettkampf unterlagen und deswegen den 'Floss Dance' aufführen mussten. Falls die hsj es jemals billigt, dass davon ein Video veröffentlicht wird, werde ich es nachreichen - einfach super!

Aktuelle Termine

16.05.2019 Erwachsenentraining II mit Torsten Remscheid ab 20:00

23.05.2019 Schachtraining mit IM Bogdan Grabarczyk ab 19:30

30.05.-02.06. Schachforum Offene Vereinsmeisterschaft 2019

13.06.2019 Blitzturnier 5. Runde
20:00 Uhr (19:55 Uhr Ms.)

Sommerpause 22.07.2019- 09.08.2019
Winterpause 23.12.2019-03.01.2020

 

 

 
 
Merck
 
 
chemlab
 
niggemann
 
Topverein