Berichte

Vergangenes

28.04.2018 Hess. Mannschaftsmeisterschaft U14 1. Tag

Mark, Niklas, Julian und Leo bilden unser U14Team, das an diesem Wochenende in Gründau-Breitenborn spielt. Unter den 7 teilnehmenden Mannschaften sind sie auf dem 5. Rang gesetzt. Los ging es - wie bei Hessischen Mannschaftsmeisterschaften üblich - gegen den Nachbarn in der Setzliste - die an 6 gesetzte 2. Mannschaft der Gastgeber. Unsere hinteren 3 Bretter konnten ihre Partien gewinnen, während Mark in Nachteil geriet und schließlich verlor. Nach der Mittagspause ging es weiter gegen die Mannschaft auf Rotenburg a. d. Fulda - 4 Jugendliche, die bis jetzt nur Schulschachturniere gespielt haben und somit gegen uns ihre ersten Langzeitpartien hatten. NIklas war ziemlich enttäuscht, dass er nach kurzer Zeit so in Nachteil geraten war, dass er aufgab. Die anderen 3 gewannen aber ihre Partien. Somit war unsere Mannschaft vor der letzten Runde des Tages außer den an 1 gesetzen Favoriten aus Neuberg das einzige Team mit 4 Mannschaftspunkten. Neuberg bedeutete am 1. Brett über 1.000 Punkte DWZ-Unterschied, weiter hinten "nur" 400-500 Punkteblush. Es ging also vor allem darum, schöne Partien zu genießen. Doch dann kam die große Überraschung. Leos Gegner stellte erst eine Figur ein, dann noch eine und konnte nach ziemlich kurzer Zeit von Leo Matt gesetzt werden. Somit hat Leo heute 3/3 geholt!!!!!!yes Niklas unterlag am 2. Brett. Die anderen beiden Partien wurden die längsten... Am längsten kämpfte Julian, der zwar weniger Material aber viel mehr Zeit hatte. So gelang es ihm, einen Bauer durchzubringen und eine Dame zu holen. Er wehrte sich hartnäckig, aber am Ende ging die Partie doch verloren. Nichtsdestotrotz sind wir am Ende des 1. Tags auf dem 2. Platz hinter Neuberg.

Morgen früh geht es gegen die Nummer 2 der Setzliste - die Mannschaft aus Schöneck. Sollte da - was natürlich ein kleines Wunder wäre - mindestens 1 2:2 drin sein, dürfen wir nachmittags auch spielen. Sonst erhalten wir in der letzten Runde das Freilos. Denn bei 7 Mannschaften und 5 Runden bleiben nur 2 ohne spielfrei.

29.03.-02.04.2018 Grenke-Open Fotos

Herzlichen Dank an Marcus Wiencken für einige Fotos unserer Spieler und zweier prominenter Teilnehmer:

 

 

02.04.2018 Grenke-Open Finaltag

Kein Aprilscherz! Das deutsche Nachwuchstalent Vincent Keymer hat das Open gewonnen! Mit 8/9 mit 2 Remis gegen die GMs Korobov und Riff hat der 13jährige Rheinland-Pfälzer IM einmal mehr bewiesen, dass er nicht grundlos als Deutschlands größtes Nachwuchstalent gilt.

Doch nun zu unseren Teilnehmern:

Die meisten Punkte insgesamt holte Fabian. Heute ging er zwar leer aus, aber mit 4,5/9 hat er 50% geschafft und Platz 218 im B-Turnier erreicht - deutlich höher als sein Setzlistenplatz. Alex holte heute noch ein Remis und erspielte somit 4 Punkte, Platz 323.

Ebenfalls auf 4 Punkte kam Marcus im C-Turnier, wird aber vermutlich mit seiner Platzierung nicht zufrieden sein.

Unsere 3 Teilnehmer im A-Turnier sind vor der letzten Runde abgereist. Timo konnte heute morgen noch mal punkten und war unter ihnen mit 3,5 Punkten und Rang 562 am Erfolgreichsten. Benno blieb bei 3, Pascal bei 2 Punkten.

 

01.04.2018 Grenke-Open 4. Tag

Der einzige, der heute in beiden Runden einen gewissen Erfolg hatte, ist Alex. Er hat 2 x Remis gespielt. Aber leer ausgegangen ist niemand: Je einen ganzen Punkt geholt haben Timo und Marcus. Benno, Pascal und Fabian haben jeweils ein Remis.

31.03.2018 ZL Letzter Tag U12-U18

In der U12 gab es heute noch einige Punkte zu holen: Tanmay, Yatin und Julian gewannen souverän, Marwin spielte Remis.

Im Open lief es leider gar nicht gut: alle vier verloren, obwohl (vor allem bei Mark) mehr drin war.

Friedi spielte Remis und konnte sich dadurch den 2. Platz in der U18w sichern.

Ergänzung von Iris:

Es war vor allem das Turnier von Friederike, Mark und Julian. Mark holte zwar "nur" 2,5 Punkte, aber hatte durchweg deutlich stärkere Gegner. Seine DWZ-Leistung war entsprechend hoch. Er kann laut inoffizieller Auswertung mit einen Plus von 126 auf 1005 rechnen. Bei Julian ist der zu erwartende DWZ-Zuwachs sogar noch etwas höher: +135 auf 1112. Er holte dabei 4,5/9 und verbesserte sich gegenüber seinem Setzlistenplatz um 9.

Friederike war vor dem Turnier skeptisch, als sie gesehen hat, dass sie an 4 gesetzt ist. Aber sie hat die Erwartungen mehr als erfüllt. Sie wurde nicht nur 2. in der U18w, sondern zugleich auch im Gesamtturnier der Mädels. Ihre DWZ-Leistung lag über 1700, so dass auch sie mit einem Plus von 51 rechnen kann auf 1660.

An dieser Stelle herzlichen Dank an Anne, die einen richtig guten Job gemacht hat und allen, die beim ZL waren, erholsame Ostertage.

 
 
Merck
 
 
chemlab
 
niggemann
 
Topverein