Berichte

Vergangenes

09.08.2017 HZ Toernooi 5. Tag

Es war wieder weitestgehend trocken. Zum Spielen konnten wir draußen sitzen, was angenehmer ist. Zunehmend Zeit dient nun auch Partievorbereitung und Partieanalysen.

Der Abend war leider weniger erfolgreich als gestern: Katharina hat wieder schnell gewonnen. Alexander hat fast genauso schnell verloren. Auch Lars' Partie lief von Anfang an nicht gut. Er verlor. Besser sah es zunächst bei allen anderen aus. Aber Friederke machte einen Fehler als sie schnell ziehen musste. Es gibt ja beim Fischer-Modus keine richtige Zeitnot. Aber 30 Sek. Zeitzugabe pro Zug sind auch nicht viel Zeit zum Nachdenken. Als Nächster war Marian fertig. Er hat gewonnen. Johannes kam und wollte sofort mit Marian analysieren, um zu sehen, wo der Fehler lag, da er am Ende verloren hat, obwohl es lange gut aussah. Jonas spielte mit Abstand am längsten und kam sichtlich glücklich mit einem Remis gegen einen Spieler mit 2285 ELO.

Nach einem Radler, den ich älter schätze als mich und einer jungen Asiatin ist nun Frank Drill von den Sfr. Neuberg der neue Zimmerkollege unserer Herren. Sie haben nämlich 5 von 6 Betten in einem Mehrbettzimmer der Jugendherberge. Spätestens ab der 2. Nacht - als die Frau bei ihnen einzog - war allen klar, warum ich nicht einfach 8 Betten gebucht habe. Die Mädels und ich gönnen uns den Luxus eines Vierbettziemmers zu dritt, um nicht gemischt mit den eigenen Jungs untergebracht zu sein.

11.08.2017 HZ Toernooi 7. Tag

Heute war Kulturtag: Zu dritt haben wir die Möglichkeit genutzt, die Oranjemolen zu besichtigen, die nur freitags geöffnet ist. Es ist die am nächsten am Meer stehende Deichmühle der Niederlande. Eine wichtige Rolle spielte sie bei der Befreiung der Stadt Vlissingen im 2. Weltkrieg.

Um 12 Uhr waren wir dann zu fünft im halbstündigen Orgelkonzert. 

Ort zum Kartenspielen war dann der Deich in der Nähe der Mühle, weil der Strand deutlich weiter entfernt ist.

Am Abend gab es zunächst 4 Remis: Lars, Johannes, Marian und Katharina. Jonas hat verloren und lange mit seinem Gegner analysiert. Das lag aber vielleicht auch daran, dass es einfach auf deutsch möglich war. Alex hat auch verloren. Friedi hatte schon früh eine klare Gewinnstellung, aber ihr Gegner gab erst auf, als sie einen ihrer 4 Mehrbauern durchgezogen und die Dame geholt hatte.

Fotos von Katharina sind auf der Ausrichterseite unter Fotos Runde 8 zu finden. Friederike und Johannes kann man auf den Bildern der Schlussrunde entdecken.

12.08.2017 HZ Toernooi Finaltag

Die letzte Runde war samstags um 11.30 Uhr. Marian und Jonas gewannen ihre Partien. Alexander und Friederike remisierten, während die anderen 3 verloren. Für Jonas kam die Überraschung bei der Siegerehrung: er wurde 3. in seiner Ratinggruppe. Diese Gruppe gewonnen hat unser Spakenburger Schachfreund Gert. Unter den Preisträgern war auch IM Henk Vedder von Enpassant, der insgesamt mit 6,5 Punkten Rang 16 belegte.

Gesamtsieger wurde der an 1 gesetzte GM Eduardo Iturrizaga Bonelli aus Venezuela mit 7,5 Punkten.

Insgesamt war es eine sehr schöne Woche und alle haben signalisiert, dass sie gerne nächstes Jahr wieder nach Vlissingen fahren würden. Vielleicht wird die Gruppe aus unserem Verein noch größer? Da die Quartierfrage nicht einfach ist, wollen wir frühzeitig planen.

10.08.2017 HZ Toernooi 6. Tag

Highlight im Tagesprogramm war, dass wir um 12.30 Uhr mit Gerd, Monica und Robin zum Essen verabredet waren. Die gemeinsame Spielerunde "Kakerlakenpoker" machte viel Spaß.

Schachlich war es aus unserer Scht leider ein punktarmer Tag. Lars hat schnell gewonnen und hatte damit den einzigen vollen Punkt. Marian hat schnell verloren und war damit natürlich nicht zufrieden. 

Remis holten Friederike und Jonas. Johannes hat im Endspiel eine Dame eingestellt und verloren. Aber die Analyse der Partie zeigte, dass - obwohl er sich nicht so unwohl mit seiner Stellung gefühlt hatte - schon die Eröffnung komisch lief. Alexander spielte ruhig und wesentlich ausgeglichener als die Vortage, verlor aber auch. Katharina spielte am längsten und bemerkte selbst: Das hätte ich schon vor langer Zeit aufgeben können.

09.08.2017 HZ Toernooi weitere Fotos

Spielen im Bistro des Hostels und am Strand

unten: Analyse und Nutzen des Großfeldschachs beim Turnier

 
 
Merck
 
 
chemlab
 
niggemann
 
Topverein