Berichte

Vergangenes

01.06.2009 Pfingst-Jugendopen Gernsheim 3. Tag

g2880torsten_preis.jpgDas Pfingst-Jugendopen ist beendet. Aus Sicht des Schachforums gab es zwar kaum nennenswerte Platzierungen, aber dennoch war das Turnier für die meisten unserer Teilnehmer ein (mehr oder minder großer) Erfolg. Viele von ihnen spielten klar über ihrem bisherigen Niveau und konnten deutlich DWZ zugewinnen. Und einen Preis gab es auch noch: Torsten wurde 2. in der Altersklassenwertung U20.

A-Turnier Lars hat wie in den vergangenen beiden Tagen die Nachmittagspartie gewonnen - und das wieder gegen einen Gegner mit über 1400 DWZ. Somit war das Turnier für ihn ein Riesenerfolg: als Letzter (56.) gesetzt hat er schließlich mit 3 aus 7 den 42. Platz erreicht und damit gemäß inoffizieller DWZ-Auswertung bei einer Turnierleistung von 1450 179 DWZ dazugewonnen! g2872timo_lars.jpg
Timo hat heute gegen 2 1400er remis gespielt und somit schließlich mit 2,5 Punkten auch noch einen guten 47. Platz erreicht - besser als er gesetzt war - und seine DWZ auf über 1300 verbessert. Für Jonas lief es heute nicht mehr so gut. Nach einem Remis gegen einen vermeintlich schwachen Gegner am Morgen hat er die Nachmittagspartie richtig verpatzt und war ganz schnell fertig. Für ihn blieb es also bei 3 aus 7. Aber aufgrund der starken Gegner, die er in vielen Runden hatte, hat er eine entsprechend gute Buchholtzwertung und somit Platz 33. Seine Turnierleistung lag bei 1665! Das erbrachte natürlich auch einen entsprechenden DWZ-Gewinn, so dass er jetzt über 1500 liegt.
Allen Dreien: Herzlichen Glückwunsch!




Runde 6:
Eric Anders, Langen, 1186 Jonas, 1433 remis
Bianca Stolcz, SK Mainaschaff, 1435 Lars, 1092 1:0
Timo, 1240 Attila Franz, Langen, 1420 remis

Runde 7:
Jonas, 1433 Tim Rothermel, Gernsheim, 1737 0:1
Markus Müller, Gernsheim, 1408 Timo, 1240 remis
Andrej Vlajic, SC Viernheim, 1402 Lars, 1092 0:1

    Pkt.  DWZ alt  Turnierleistg. * Veränd. * DWZ neu *
33.  Jonas  3,0  1433 1665  +78  1511
42.  Lars  3,0  1092  1450   +179  1271
47.  Timo  2,5 1240  1458   +64  1304
*gemäß inoffizieller Turnierauswertung.

g2886jonas_urk.jpgg2890lars_urk.jpg


















B-Turnier:


g2858alle.jpg Blick in den Turniersaal
Der jüngste Teilnehmer des Schachforums ist aus unserer Sicht der Überflieger des Turniers: Marian hat heute beide Partien gewonnen und mit 4 aus 7 einen überragenden 57. Platz erzielt. g2865marian.jpg
Torsten hat ebenfalls heute 2 x gepunktet und schließlich mit 3,5 aus 7 überraschend gut abgeschnitten. g2859torsten.jpg
Philipp und Ferdinand konnten  heute jeweils nur 1 x punkten und haben somit auch beide die 50% erreicht. Alev ging heute leider leer aus und blieb damit insgesamt leider unter ihren Möglichkeiten. g2862ferdi.jpg
Schließlich hat Niklas in der letzten Runde noch den erhofften Punkt geholt und somit  sein erstes Turnier doch nicht ganz erfolglos abeschlossen. g2857niklas.jpg
Runde 6:
Michael Gardt, Sfr. Mainz, 907 Philipp, 802  1:0
Christian Kleespies, SV Bergwinkel, 888 Alev, 774 1:0
Kathrin Peschk, Groß-Gerau, 854 Ferdinand, 883 0:1
Patrick Singh, SV Biblis Marian, 793 0:1
Oliver Swaton, SK Gründau Torsten 0:1 
Niklas Tim Fassmann, Gernsheim, 712 0:1

Runde 7:
Ferdinand, 883 Justin Miller, Sfr. Kelkheim, 1173 0:1
Marian, 793 Stephan Reiter, SV Mülheim-Nord, 929 1:0
Alev, 774 Michail Moroz, Slowo, 855 0:1
Philipp, 802 Kevin Wetzel, Biblis 1:0
David Spiegelberg, Sfr. Braunfels, 800 Torsten 0:1
Daniel Krez, Slowo Niklas 0:1

    Pkt.  DWZ alt  Turnierleistung*  Veränd.*  DWZ neu* 
57.  Marian   4  793    +91  884
60. Philipp   3,5  802    +105  907
61.  Ferdinand  3,5  883    +31  914
69.  Torsten   3,5  --      796
94.  Alev  2,5  774    -13  761
121.  Niklas   1  --      --
*gemäß inoffizieller Turnierauswertung.

Warten auf die Siegerehrung:  Die Turnierleitung (Maxi Müller) 
g2873warten.jpg   g2892tl.jpg


06.06.2009 Jugendschachlehrgang Bezirk 6

Schachförderprogramm für Jugendliche aus dem Bezirk 6 – Lehrgangswochenende mit FM Jürgen Brustkern (Berlin)

Insgesamt 11 Jugendliche aus Babenhausen, Breuberg, Gernsheim, Langen, Weiterstadt und Darmstadt haben sich heute Morgen zum 2. Lehrgangswochenende im Rahmen des Schachförderprogrammes des Sportkreises 33 im Forstmeisterhaus eingefunden. FM Jürgen Brustkern aus Berlin, der für dieses Wochenende engagiert wurde, erfragte zunächst im Rahmen einer Kennenlernrunde von jedem, was er/sie gerne erklärt haben möchte und welche Eröffnungsfrage er/sie hat.

Interessenschwerpunkte liegen bei Gambits, dem Umgang als Schwarzer mit Französischer Eröffnung und Caro-kann, Bauernendspiel und Endspiel mit Leichtfiguren. Jürgen Brustkern hat versprochen, im Laufe der beiden Trainingstage auf all diese Fragen einzugehen. Doch zunächst hat er gegen alle Anwesenden ein Simultanturnier gespielt. kl0463.jpgDie Jugendlichen durften dabei bis zu 5 Eröffnungszüge vorgeben, um eine bestimmte Variante ausprobieren zu können. Nach knapp 2 Stunden konzentrierten Spieles waren alle Partien beendet, darunter 5 mit remis, wozu Brustkern herzlich gratulierte. kl0465.jpg

Nach dem Mittagessen hat Jürgen Brustkern mittels Analyse drei der gespielten Partien am Präsentationsbrett erste Punkte der Wunschlisten der Kinder erörtert. Dabei war ihm wichtig, zu vermitteln, dass es nicht auf den Einzelzug ankommt, sondern dass ein Schachspieler Bilder im Kopf haben muss, die er realisieren will. Dazu hat er den Teilnehmenden Merksätze nahe gelegt, die sich alle aufschreiben sollten.

kl0467.jpgkl0468.jpg


Nach rund 6 Stunden konzentrierten, ruhigen Arbeitens verabschiedeten sich Trainer und Teilnehmende zufrieden.

Auch Morgen werden gespielte Partien der Kursteilnehmer(inn)en die Basis für die zu vermittelnde Theorie bilden. Dabei wird u. a. die Königsindische Verteidigung Schwerpunkt sein.

07.06.2009 Jugendschachlehrgang Bezirk 6

Schachförderprogramm für Jugendliche aus dem Bezirk 6 – Lehrgangswochenende mit FM Jürgen Brustkern (Berlin)

Am Vormittag hat Jürgen Brustkern verschiedene Eröffnungssysteme vorgestellt. Herausgehoben hat er hier die spanische Eröffnung als Königin der e4-Eröffnungen. Begonnen wurde dann mit d4-Eröffnungen (geschlossene Systeme). Nimzowitsch-Indisch wurde als eines der solidesten Systeme gegen d4 beschlossen. Anschließend wurden Damengambit und Tarrasch-Verteidigung erörtert. Für alle, die gerne Caro-Kann spielen, präsentierte er Slavisch als Konzept mit Schwarz. Unter den aggressiven Eröffnungen bildete Blumenfeldgambit einen Schwerpunkt, gefolgt vom Albin-Gegengambit. Da Brustkern selbst längere Zeit in Budapest gelebt hat, waren die Jugendlichen neugierig, was er zum Budapester Gambit zu sagen hat. Als positionelles Gambit wurde dann noch das Wolgagambit angeführt. bk2893a.jpgbk2894a.jpg















Eine entscheidende Frage bei den Eröffnungssystemen war, ob man lieber mit oder ohne Isolani spielen will, welche Vor- und Nachteile der Isolani bietet und wie man entsprechend seine Partie anlegen sollte. Die neuen Kenntnisse durften die Teilnehmer dann praktisch ausprobieren in Partien, bei denen die ersten 5 Züge vorgegeben waren. Grundfrage bei diesen Partien sollte sein: Spiele ich mit oder gegen Isolani. Dabei gerieten nicht nur die Schüler in Stress, sondern auch die Betreuer, die je 2 Partien gleichzeitig mitschreiben durften. Das Mitschreiben führte zu zögerlichem Fertigwerden der Pizza, die reißenden Absatz fand. Nach der somit etwas ausgedehnteren Mittagspause (gestern war sie kaum länger als 15 Minuten), wurde an Hand einer der gespielten Partien der Isolani noch mal vertieft. Weiter ging es mit Königsindisch als aggressivster Form gegen d4 und dem Königsindischen Angriff als Konzept gegen Französisch. bk2895a.jpgbk2896a.jpg















Nach so viel Theorie durfte abschließend noch eine Partie gespielt werden - selbstverständlich unter Anwendung neuer Erkenntnisse. Daher hatten alle schwarz Spielenden die Aufgabe ein System anzuwenden, dass sie bisher noch nicht gespielt haben.

Deutlich nach 16 Uhr ging das intensive und interessante Wochenende zu Ende. Alle haben toll mitgearbeitet und mit Sicherheit Einiges gelernt. FM Brustkern wünscht sich eine Fortsetzung, um auch noch auf die weiteren Fragen wie z. B. Endspielvarianten eingehen zu können.

09.06.2009 neue DWZ

Die Schülervereinsmeisterschaft ist bereits DWZ-ausgewertet. Somit ergeben sich folgende neue Zahlen:
Jonas Tibke 1464 - 16 
Julius Grimm 1281 - 11 
Timo Wiewesiek 1253 - 15
Lars Dittmar 1208 - 14
Ferdinand Uellner 1112 - 13
Michael Bay 1071 - 7
Sebastian Jäger 1042 - 6
Tobias Pohlmann  962 - 4
Philipp Freuer  901 - 8
Tim Dziuk  898 - 3
Thorsten Bormuth  828 - 2
Raphael Mitas  765 - 2
Alev Sönmez  754 - 7
Jeremy Jubb  748 - 7
Paul Christians  719 - 3
Großer Gewinner der Auswertung ist Ferdinand, der bei diesem Turnier über 200 DWZ dazugewinnen konnte.



27.06.2009 8. Babenhäuser Einladungsturnier

Neun Schüler vom Schachforum haben heute Nachmittag am Babenhäuser Jugendeinladungsturnier teilgenommen: Jonas Tibke, Julius Grimm, Lars Dittmar, Ferdinand Uellner, Philipp Freuer, Marian Nothnagel, Jeremy Jubb, Alev Sönmez und Niklas Freuer.

Schnell zeigte sich, dass das Turnier für die drei Besten keine große Herausforderung darstellte. Aber auch Ferdinand, Marian und Philipp spielten an den vorderen Brettern mit. Nachdem in den ersten drei Runden durch den Turniermodus gesteuert war, dass die Teilnehmer eines Vereins nicht gegeneinander spielen, ergab sich in Runde 4 folgende Konstellation an den Brettern 1-3: k0476.jpg
1 : Julius - Lars
2: Ferdinand - Marian
3: Philipp - Jonas

k0478.jpgSchließlich trafen sich in der Schlussrunde (Runde 7) erneut Jonas, Lars, Ferdinand, Julius und Marian an den vorderen Brettern.

Für Jonas, den DWZ-stärksten Spieler des Teilnehmerfeldes, war es dann auch ein fast souveräner Durchmarsch - nur mit seinem Vereinskameraden Julius hat er nach spannender Partie die Punkte geteilt. Er holte somit als Einziger 6,5 aus 7 und gewann das Turnier.

Julius remisierte außerdem auch gegen Fabian Jäger aus Babenhausen und wurde mit 6 aus 7 Zweiter.

Auch Lars musste sich nur seinen Vereinskameraden Jonas und Julius geschlagen geben. Er gelangte damit auf Platz 4 hinter dem erwähnten Babenhäuser Fabian Jäger, der am Ende einen halben Punkt mehr auf dem Zähler hatte.

Ferdinand wurde mit 4,5 Punkten Siebter, Marian durch die schlechtere Feinwertung bei gleicher Punktzahl Achter - ein hervorragendes Ergebnis für einen der jüngsten Spieler im 32köpfigen Teilnehmerfeld!

Philipp, der nach Runde 3 noch 3 aus 3 hatte, konnte im weiteren Verlauf leider nur noch einmal punkten, blieb aber dennoch mit Platz 10 im ersten Drittel der Rangliste.

Weniger gut lief es für Jeremy (3 Punkte, Platz 20), Alev (2 Punkte, Platz 26) und Niklas (1 1/2 Punkte, Platz31). Für Niklas war es aber auch erst die zweite Turnierteilnahme.

Schließlich wurden alle belohnt mit Urkunden und Sachpreisen (Foto links: Philipp und Marian beim Aussuchen der Preise). k0487.jpg

k0491.jpg

































Foto rechts: das offizielle Siegerfoto mit Julius (2.), Jonas (1.) (beide Schachforum) und Fabian Jäger (3.) (FK Babenhausen)

Herzlichen Dank an die Babenhäuser für die Einladung und die nette Atmosphäre bei diesem überschaubaren Turnier, an dem das Schachforum auch im kommenden Jahr gerne wieder teilnimmt.






Aktuelle Termine

21.02.2019 Erwachsenentraining II mit Torsten Remscheid ab 20:00

10.03.2019 Mannschaften
6.(7.) Runde 2018/2019

14.03.2019 Blitzturnier 2. Runde
20:00 Uhr (19:55 Uhr Ms.)

29.-31.03.2019 DSAM-Cup Darmstadt

12.-20.04.2019 Hess. Jugend Einzel-meisterschaften

Sommerpause 22.07.2019- 09.08.2019
Winterpause 23.12.2019-03.01.2020

 

 

 
 
Merck
 
 
chemlab
 
niggemann
 
Topverein