Archiv 2016

26.12.2016 DVM Anreise

Die Anreise war gut und pünktlich. Die Frankfurter haben wir direkt in Frankfurt am Bahnsteig getroffen. Sie hatten die Platzreservierung unmittelbar hinter uns. Vor uns saßen auch 6 junge Männer - wie sich im Laufe der Fahrt herausstellte das Team aus Plauen.

Die Jugendburg sieht sehr idyllisch aus, wobei in der Burg selbst nur der Speisesaal und 2-3 Räume als Gruppenräume verfügbar sind. Die Zimmer sind auf mehrere Gebäude im Umfeld verteilt. Es war erst mal garnicht so einfach sie zu finden. Das Spiellokal ist in einem weiteren Gebäude, so dass ein bisschen Frischluft zwangsläufig "mitgenommen" wird.

Wie von mir im Vorfeld berechnet, sind unsere Jungs an 8 gesetzt und spielen die erste Runde gegen die Mannschaft aus Coswig, die Mitte November einen Nachrückplatz für das Turnier erhalten hat.

27.12.2016 DVM 1. Tag

Nach üppigem Frühstücksbüffet waren alle pünktlich zum Beginn der 1. Runde im Turniersaal. Das ist auch wichtig, denn wie bei allen Deutschen Jugendmeisterschaften gilt Null-Karenz.

U20 und U20w spielen gemeinsam in einem Raum, was zu ziemlicher Enge führt, aber den Vorteil hat, dass die Mädchen  mit nur 9 teilnehmenden Mannschaften auch das Gefühl des großen Turniers haben.

Unsere Mannschaft (Julius Grimm, Marian Can Nothnagel, Jonas Tibke, Timo Wiewesiek, Lars Dittmar und Alexander Tampe) ist hoch motiviert in die Runde gestartet. In der Eröffnung hatten alle auf dem Brett, was sie gestern Abend vorbereitet hatten. Nun - nach ca 1,5 Stunden Spielzeit - sieht es an den hinteren 4 Brettern durchweg gut aus. Die Spitzenbretter sind vom Hauptgang aus schlecht zu sehen und daher nicht zu beurteilen.

11.50 Uhr Julius hat gewonnen. 11.52 Uhr Lars auch. 12 Uhr Alexander remis. 12.10 Uhr Timo hat auch gewonnen. 12.15 Uhr Marian hat remis angenommen, da er keine Zeit mehr hatte. 13.10 Uhr Jonas, der am Schnellsten auf Sieg stand, hat auch gewonnen. 5:1.

Die Vormittagspartie an Tisch 7 ging remis aus. Das bewirkte, dass der 7. der Setzliste (SV Brackel) nachmittags gegen uns (8. der Setzliste) gelost wurde.

Zu Rundenbeginn gingen Sebastian und ich Kaffee trinken. Als wir jetzt wieder kamen, stand Alexander schlechter als sein Gegner, Lars besser. An den Brettern 3 und 4 ist noch nichts Wesentliches zu sehen.

28.12.2016 DVM 2. Tag

Unsere Mannschaft spielt am 1. Tisch gegen das Team von Doppelbauer Kiel, das hier mit einem Mannschaftsdurchschnitt von 2037 DWZ angetreten ist.

10.30 Uhr Alexander hat gewonnen!!!! - mit schwarz! - gegen Jale Mieck (1944 DWZ, 1933 ELO)!

11.30 Uhr Julius Partie ist remis, weniger Minuten später Marians auch.

12.40 Uhr es war schon einige Zeit absehbar: Jonas hat verloren. Wir hoffen auf Timo, bei dem mindestens ein Remis drin sein sollte, und vor allem Lars, der sich aus komplizierter Stellung einen Vorteil herausgespielt hat und aktuell klar besser steht.

12.55 Uhr Nachdem Lars es kurz noch mal spannend gemacht hatte mit einem nicht optimalen A-Tempo-Zug, hat er den nun etwas umständlicheren Weg zum Sieg souverän gefunden. Es steht 3:2. Nun fiebern alle mit Timo, der vor einigen Minuten ein Remisangebot abgelehnt hat. Timo hat Remis und korrigiert: Er habe vorher mehrfach angeboten, aber der Gegner abgelehnt.

Die Jungs spielen also auch am Nachmittag ganz vorne gegen SF Sasbach - die 2. der Setzliste. Sasbach führt aktuell die Tabelle an - aufgrund besserer Drittwertung. Was das Sasbacher Team auszeichnet ist, dass es sehr homogen ist. Die Bretter 1-5 haben > 2.000 DWZ, die ersten 3 sogar > 2.200.

17.15 Uhr Marian hat verloren, Alexander und Timo haben Remis. Lars, der offensichtlich die Eröffnung nicht kannte und beim Marshall-Gambit in eine Falle gelaufen war, steht inzwischen einigermaßen ausgeglichen. Julius hat einen Bauern weniger aber ggf. Kompensation. Jonas hat mittlerweile leider das schlechtere Endspiel.

17.45 Uhr Lars hat gewonnen! Er war ja schon immer dafür bekannt, die Ausdauer zu haben und Partien zu drehen, bei denen er schlecht aus der Eröffnung gekommen ist. Aber der heutige Gegner hat 2169 DWZ, also mehr als 300 Punkte mehr als Lars.

18.12 Uhr Julius hat verloren. 18.30 Jonas hat aufgegeben. 2:4 gegen einen der beiden hohen Favoriten. Wir sind zufrieden. Die Stimmung ist super!

 

28.12.2016 DVM Impressionen vor der 3. Runde

Die Burg in immer wieder neuer Stimmung - nach sternenklaren Nächten, Morgenrot und blauem Himmel, heute in dichtem Nebel:

Foto links: die Burg, rechtes Foto, linkes Gebäude: das Spiellokal

29.12.2016 DVM 3. Tag

In der 5. Runde spielen wir an Tisch 2 gegen Porz. Die Vorbereitungen kamen bei allen aufs Brett. Julius kam gegen Xianliang Xu zu einem schnellen Remis.

11.30 Uhr Timo hat auch ein Remis. Lars steht platt. Jonas hat gerade Remis geboten. Marian hat eine komplexe Stellung auf dem Brett. Da er sich entsprechend intensiv vorbereitet hatte, hoffen wir auf einen Punkt an diesem Brett. Bei Alexander sollte auch ein Remis drin sein...

11.45 Uhr Marian hat gewonnensmiley. 11.55 Uhr Alexander hat den Mannschaftsführer gefragt, ob er Remis ablehnen darf und unmittelbar danach die Partie gewonnen. 12.20 Uhr nach aktueller Einschätzung hat auch Lars wieder Remischancen.

13.20 Uhr Jonas hat remis gemacht. Lars spielt seit einiger Zeit klar auf remis und hat es jetzt auch.

Das Spitzenteam aus Eppingen ist gegen uns ohne ihr junges weibliches Talent Annmarie Mütsch angetreten. 17 Uhr aktuelle Einschätzung von Sebastian: "Also dieses Mal bin ich wirklich der Meinung, Lars steht schlecht." Alle anderen stehen ausgeglichen.

17.25 Uhr Lars hat inzwischen verloren. Seine Chance "bester Spieler an Brett 5 zu werden" ist damit wohl vergangen, aber er spielt ein starkes Turnier. Timo hat jetzt ein Remis. 17.30 Uhr Alexander hat auch ein Remis.

17.45 Uhr Jonas hat gewonnen!!!! 18.05 Uhr Julius hat ein Remis. 19.30 Uhr Marian hat das Remis. Wir sind nach wie vor 2!

30.12.2016 DVM 4. Tag

Die Lübecker haben an 5 Brettern nicht das gespielt, was wir primär vorbereitet haben, trotzdem sind die Stellungen angenehm für uns.

10.45 Uhr Julius hat remis. 12 Uhr Alexander und Jonas haben verloren, Timo hat gewonnen. Wir hoffen, dass Lars gewinnt.

Sasbach  hat remis gespielt und steht somit als Deutscher Meister fest. Wir gratulieren!

12.55 Uhr Julius und Sebastian sind überzeugt, dass Lars gewinnt und Marian remis hält... 13.15 Uhr beides geschafft. 3:3. Und da Annemarie Mütsch parallel dazu gegen ihren Gegner remis gespielt hat, sind wir Vizemeister!smiley

Und Lars ist bester Spieler am 5. Brett mit 5,5 aus 7!!!

 

 

30.12.2016 DVM Abschlussbericht aus Sicht der Jugendleiterin

Mit viel Vorfreude und Euphorie waren wir in diese letzte DVM gestartet: Lars, Timo und Jonas sind 20. Julius und Marian spielen seit Sommer für Griesheim. Das Team löst sich hiermit auf.

Was uns durch dieses Turnier getragen hat, ist vor allem die grandiose Atmosphäre im Team - ein ungeheures WIR-Gefühl, in das sogar ich integriert war. Was uns geholfen hat, war top vorbereitete technische Ausstattung. So hatten wir 5 Laptops mit Chess-Base und Datenbanken dabei sowie WLAN-Hotspot. Abends wäre es natürlich auch nach und nach gegangen mit den Vorbereitungen.

Aber mittags waren i.d.R. nur 20-30 Minuten Zeit. Und abends hatte es den Vorteil, dass wir nach 1 -1 1/2 Stunden intensiver Vorbereitung noch gemeinsam entspannen konnten, bei kindischen Spielen wie Kakerlaken-Poker oder "Zoff im Zoo" oder einer Runde Billiard. Nach 1-2 Stunden ging es auf die Zimmer, so dass alle einigermaßen viel Schlaf hatten.

 

Wechselnd wurde die "Du-musst-kämpfen-Mentalität" ausgepackt (Initiative von Johnny Heimes,. Timo hat das Bändchen immer am Arm) und eine entscheidende Partie zum Sieg oder zum Remis geknetet.

Wir freuen uns, dass wir diese tollen Tage miteinander haben durften. Ein U20-Team werden wir auf diesem Niveau in den nächsten Jahren definitiv nicht haben. Aber ich würde mir freuen, wenn wir die Tugenden auf jüngere Teams "vererben" könnten. Und wenn der SV Griesheim nächstes Jahr ein U20-Team stellt (Tipp von uns: Das solltet Ihr tun, zumal die Hessenmeisterschaft vor Eurer Haustür stattfindet: 24./25. Juni in Darmstadt! Wir sind Ausrichter), werden wir Eure größten Fans sein!

30.12.2016 DVM Fotos vom letzten Tag

Vor der Schlussrunde kam die lustige Ansage: "Bitte beachten: Das Eis trägt nicht."

(Foto rechts oben: Warten auf die Siegerehrung, links unten: Ehrung der Spieler mit mind. 5,5 Punkten. Sie erhielten einen Niggemann-Gutschein über 20€.)

Am Bahnhof in Darmstadt begrüßten und beehrten uns Volker und Walter mit Geschenken:

Aktuelle Termine

21.11. Bessunger Schachpokal 3. Runde

01.12.2019 Mannschaften
4 / 5. Runde 2019/2020

05.12. Bessunger Schachpokal 4. Runde

15.12.2019 Mannschaften
6.Runde 2019/2020 (einzelne Klassen)

Winterpause:
23.12.2019 - 03.01.2020

 

 
 
Merck
 
 
chemlab
 
niggemann
 
Topverein